200 US Dollar Einreisegebuehr – Warum?

Dollar-One-Hundred-Bill-341481Wer von Thailand nach Südburma ins Mergui Archipel auf einer Tauchsafari einreist, wird von der Republik Myanmar mit 200,- US-Dollar zur Kasse gebeten.

Dies ist auf den ersten Blick extrem Teuer, wenn man eine normale Tauchsafari mit fünf Tagen im Mergui Archipel zugrunde legt, und hat den typischen Beigeschmack lokaler Abzugs-, und Geldscheffelmentalität. Die Tauchtrips ins Archipel sind selbst ja schon nicht billig und nun kommen für den Kunden noch 200,- U$ hinzu, nur für die Einreise.

Wir möchten in diesem Zusammenhang darauf hinweisen, dass auf einer Safari nach Südburma ansonsten kein einziger Cent nach Burma fliessen würde (ausser der Gebühr für die Bootslizenz).
Alles Geld, was Kunden für Safaries ins Archipel aufwenden müssen wird in Thailand bezahlt und verbleibt und zirkuliert dann auch dort.

Somit würde Burma ohne diese horrende Visagebühr komplett leer ausgehen.
Wir würden uns eine bessere Situation für die Kunden, die das Mergui-Archipel geniessen möchten und auch für die Einwohner des Archipels wünschen, aber die Welt ist halt leider nicht perfekt.

Wir können nur darauf hoffen und darauf hinarbeiten, dass der nun begonnene Wandel in Burma die Möglichkeit einer faireren Situation zum Bereisen des Südens mit sich bringt.