Eine Onlinebuchungsseite nur für das Mergui Archipel?

coral_growthJa es stimmt, die Anzahl an Touristen die an Burmas Südküste interessiert sind, ist verschwindend gering. Die Anzahl derer, die wirklich dorthin reisen, ist noch viel kleiner – und doch gibt es eine Webseite, die sich nur mit Onlinebuchungen für dieses Gebiet befasst? Der Grund dahinter ist der Servicegedanke; denjenigen, die frühzeitig planen Komfort und Sicherheit zu bieten.

Oft kommt es vor, dass hier Menschen ins Büro hereinschneien und gerne einen Tauchtrip ins Archipel oder auf die Similans ganz spontan, am besten morgen früh antreten möchten. Natürlich ist dann alles ausgebucht. So schön spontane Reisen und kurzentschlossene Routenplanung auch ist – heutzutage ist im Urlaub Vorbuchung angesagt. Und zwar alles vom Hotel über Tour, Tauchtrip, Anschlußübernachtungen, Dschungel-Trekking, Angelausflug, ja sogar Flughafentransfers – www.urlaubstransfers.de hatte mir ein Kunde neulich gezeigt, der mir hier Arbeit ersparte weil er sich in Deutschland bereits selbst darum kümmerte – kurz jegliche Aktivität im Reise- und Urlaubsbereich wird bevorzugt Monate im voraus gebucht und bezahlt. Und die Deutschen sind mal wieder Weltmeister, auch darin 😉

Der Vorteil für die Gäste liegt klar auf der Hand: Mit dem Urlaub wird sich schon lange davor beschäftigt und die Vorfreude voll ausgekostet, alles wird im Vorhinein recherchiert, verglichen, gebucht, bezahlt, arrangiert – der wertvolle Urlaub kann kommen, und man muß sich um nichts mehr kümmern. Der Vorteil für die lokalen Organisatoren und Hoteliers ist noch viel größer – Planungssicherheit über Ressourcen, Personal und Verfügbarkeit teilweise bis zu 20 Monate in die Zukunft. Und so kommt es dass für fast jeden Anlass, jede Region und jede Aktivität eine Onlinebuchungsmöglichkeit im Internet existiert und sei die Zielgruppe auch noch so klein.

Früher hiess es „Losers Plan It“ und ein voll durchgeplanter Urlaub galt als spießig. Heute heisst es in den meisten Ferienregionen „Den letzten Beissen die Hunde“ und wir erleben jeden Tag traurige Geschichten von Leuten, die am Flughafen keinen Transfer, keine Kajüte an Board oder nach der Tauchsafari kein Zimmer mehr bekommen haben. Dies ist Alltag in allen Touristenregionen und trifft nicht jene hartgesottenen Traveller, die monatelang um die Welt ziehen. Jene wissen bescheid und wann man sich um was kümmert. Meist sind es Leute die ein Gebiet zum ersten mal besuchen und nicht wissen was einen erwartet. Gerade dann sollte auf fachkundige Vorabbuchung zurückgegriffen werden. Wer jetzt ans Reisebüro denkt, wie ich zum Beispiel – ich war früher ein Fan von Reisebüros und wollte den persönlichen Kontakt. Diese haben mich bei spezifischen Fragen immer öfter ans Internet verwiesen, dort schien dann die Kompetenz doch wohl größer zu sein in manchen Angelegenheiten.

Dies wollte ich nur mal loswerden, da ich einerseits oft mit der Frage konfrontiert werde, ob sich eine Webseite für so eine kleine Zielgruppe überhaupt lohnen würde – und gleichzeitig auf der anderen Seite immer mehr Leute hier vor Ort abweisen muss, da die Trips schon ausgebucht sind.

Also, Taucher sollten wissen, egal wohin die Reise geht: Onlinebuchung ist nicht nur Trumpf sondern meistens ein muss, denn man hat oft viel zuwenig Urlaub um auch nur einen Tag davon für Organisation, Zimmersuche oder warten auf die nächste Transfermöglichkeit zu vergeuden.